Die Realschule

Unterrichtsfächer

Soziales Lernen

GFS

FÜK

AC Kompetenzanalyse

Arbeitsgemeinschaften

Lesescouts

Chöre der SRRS

Theater

Berufsberatung

 

 

Impressum

 

 

Die Schule:

Selma-Rosenfeld-Realschule Eppingen

Berlinr Ring 22

75031 Eppingen

Tel.: 07262-920600

Fax: 07262-920601

E-Mail:

selma-rosenfeld-realschule@eppingerschulen.de

 

 

Schulleitung:

RRín Silke Döll, Schulleiterin

RKRin Heike Biegel

2. RKR Benjamin Exner, 2. Konrektor

 

 

Datenschutzbeauftragter:

Datenschutzbeauftragter gemäß Art. 37 DS-GVO

datenschutzbeauftragter.Schulen@ssa-hn.kv.bwl.de

 

 

 

Ab dem Schuljahr 2017/2018 wird der neue Bildungsplan in den Klassenstufen 5 bis 7 umgesetzt. Im Schuljahr 2019/2020 gilt der neue Bildungsplan bis zur Klassenstufe 9. Die Unterrichtsfächer werden darin umstrukturiert.Die unterschiedlichen Unterichtsfächer können Sie aus der unten aufgelisteten Tabelle entnehmen.

 

Im Pflichtbereich werden an der Realschule folgende Fächer unterrichtet: 

  • Religionslehre bzw. Ethik

  • Deutsch (Kernfach)

  • Englisch (Kernfach)

  • Mathematik (Kernfach)

  • Biologie, Naturphänomäne und Technik (BNT)

  • Geographie

  • Geschichte

  • Künstlerischer Bereich: MusikBildende Kunst

  • Sport

 

Ab Klasse 7:

  • Informatik (nur Klasse 7)

  • Wirtschaft, Beruf und Soziales (WBS)

  • Gemeinschaftskunde

  • Physik

  • Biologie

 

Ab Klasse 8:

  • Chemie

  • Informatik (freiwilliges Wahlfach)

 

Ab Klasse 7 ist ein Wahlpflichtbereich eingerichtet: Jeder Schüler und jede Schülerin wählt nach Neigung eines der Fächer

  • Technik(Kernfach)
    Der Unterricht im Fach Technik vermittelt eine technische Grundbildung, die nicht auf berufliches Spezialwissen und Spezialkönnen zielt, sondern die den Schülern fundamentale Einsichten und Handlungsmuster durch eine intensive Auseinandersetzung mit beispielhaften technischen Inhalten ermöglicht.
    Schülerinnen und Schüler bekommen Handlungs- und Erfahrungsmöglichkeiten im Bereich der Technik, die in ihrem gesellschaftlichen Umfeld heute nicht mehr gegeben sind.
    Dadurch können sie allgemeine Fähigkeiten und Fertigkeiten als Grundlage für die theoretische und praktische Bewältigung technischer Probleme im Alltag erwerben. Zudem werden sie im Umgang mit der Technik, die sie jeden Tag umgibt, geschult, um ein Verständnis für deren Funktion zu erlangen. All dies trägt zu einer fundierten technischen Allgemeinbildung bei.
    Die Inhalte werden aus vier Problem- und Handlungsfeldern der Technik gewählt, wobei jeweils auf die Vor- und Nachteile und auf die Auswirkungen für Mensch und Umwelt eingegangen wird.
     1. Produktionstechnik:
    Verschiedene Fertigungsarten werden praktisch erprobt und deren gesellschaftliche Auswirkungen reflektiert und bewertet.
     2. Versorgung und Entsorgung:
    Der Lebenszyklus eines Produktes wird vom Rohstoff über die Herstellung bis zum Recycling exemplarisch untersucht, wobei auch die Nachhaltigkeit eine Rolle spielt.
    3.  Bautechnik:
    Hierbei geht es unter anderem um eine energetische Optimierung von Häusern und um das „intelligente Haus“.
    4.  Mobilität:
    Hier wird die Bedeutung und Auswirkung der Mobilität auf die Menschen und deren Umwelt betrachtet und bewertet.

     

  • AES - Alltagskultur, Ernährung, Soziales (Kernfach)
    Das Fach AES will, ausgehend vom Leben im privaten Haushalt, Sachkenntnisse vermitteln, sowie Urteilsvermögen und Handlungskompetenz bei den Schülerinnen und Schülern entwickeln, die den Einzelnen hin zu einer verantwortungsbewussten Lebensgestaltung führen.
    Besondere Berücksichtigung erfahren dabei die Themenbereiche Gesundheit, Ernährung, Konsum sowie Soziales Handeln in theoretischer und praktischer Auseinandersetzung.
    1. Im Bereich Soziales/Gesellschaft wird die Sozialkompetenz gefördert, insbesondere durch die Thematisierung von Verantwortung für sich und die Mitmenschen.
    2. Der Bereich Konsum thematisiert das Haushaltsmanagement im privaten Haushalt (Kenntnisse über Organisation des eigenen Haushalts, kritische Reflexion, um gegebenenfalls Veränderungen anzubahnen, Verbraucherschutz und nachhaltiges Handeln).
    3. Im Bereich Gesundheit steht das Erwerben von gesundheitsbezogenem Wissen im Vordergrund (z.B. Stressfaktoren, kritisches Beurteilen von Diäten, Anwendungen in erster Hilfe)
    4. Im Bereich Ernährung steht die Planung, Bewertung und Zubereitung bedarfsgerechter, vollwertiger und gesunder Ernährung im Mittelpunkt.
    5. Der Textilbereich erzieht zu verantwortungsbewusstem Verbraucherverhalten. Grundlegende Fertigkeiten zur Herstellung, Gestaltung und Erhaltung von Textilien im täglichen Leben werden erprobt und beurteilt.
    6. Im Bereich Lernen durch Engagement werden Projekte geplant, durchgeführt und kritisch ausgewertet

     
  • Französisch (Kernfach)

    Im Rahmen der Europäischen Union kommt der Sprache unseres Nachbarlandes eine besondere Bedeutung zu. Der Unterricht der Klassen 7- 10 vermittelt sprachliche Fertigkeiten und Kenntnisse, welche die Schülerinnen und Schüler befähigen, die gesprochene Sprache in Alltagssituationen zu verstehen und anzuwenden.
    Darüber hinaus erhalten die Schülerinnen und Schüler Einblicke in die Lebensverhältnisse der Menschen in Frankreich. Über das Lehrwerk, das altersgemäße Themenbereiche enthält, durch den Einsatz von Anschauungsmaterialien und von spielerischen Elementen, vor allem im Anfangsunterricht, sollen die Schülerinnen und Schüler in die Lage versetzt werden, Situationen sprachlich zu bewältigen, denen sie bei einem Aufenthalt in Frankreich begegnen können.

 

In den Klassen 5 bis 7

  • Soziales Lernen

 

 

 

 

Unterrichtsfach
Klasse 5
Klasse 6
Klasse 7
Klasse 8
Klasse 9
Klasse 10

Religionslehre bzw. Ethik

2 Std.

2 Std. 

2 Std.

1 Std.

2 Std.

2 Std.

Deutsch (davon 1 Stunde Förderunterricht, Teamteaching)

3 +1 Std. 

3 +1 Std.

4 Std. 

4 Std. 

4 Std. 

4 Std. 

Englisch (davon 1 Stunde Förderunterricht, Teamteaching)

3 +1 Std.

3 +1 Std.

4 Std. 

4 Std. 

4 Std. 

3 Std. 

Mathematik (davon 1 Stunde Förderunterricht, Teamteaching)

3 +1 Std.

3 +1 Std.

4 Std. 

4 Std. 

4 Std. 

4 Std. 

Naturwissenschaftliches Arbeiten (NWA) 

---

---

---

.---

--- 

3 Std.

Biologie, Naturphänomene und Technik (BNT)

4 Std.

2 Std.

---

---

---

---

BNT/Te

---

2 Std.

---

---

---

---

Erdkunde, Wirtschaftskunde, Gemeinschaftskunde (EWG) 

---

---

---

--- ---

2 Std.

Geographie

2 Std.

1 Std.

2 Std.

 

1 Std.

 

Geschichte

---

2 Std. 

1 Std.

2 Std. 

2 Std. 

1 Std. 

Gemeinschaftskunde

---

---

1 Std.

1 Std.

2 Std.

---

Wirtschaft, Beruf und Soziales (WBS)

---

---

1 Std.

1 Std.

2 Std.

---

Physik

---

---

1 Std.

2 Std.

2 Std.

---

Biologie

---

---

2 Std.

2 Std.

1 Std.

---

Chemie

---

---

---

2 Std. 1 Std. ---

Musik

2 Std. 

2 Std. 

1Std. 

---

1 Std. ---

Bildende Kunst

2 Std.

2 Std.

1 Std.

2 Std.

2 Std. ---

Sport

4 Std. 

4 Std. 

3 Std. 

2 Std. 

2 Std. 

2 Std. 

Technik/Mensch und Umwelt/ Französisch

---

---

---

---

---

3 Std. 

Alltagskultur, Ernährung, Soziales  (AES)/Technik/Französisch)

---

---

3 Std.

3 Std.

3 Std.

---

Französisch (optional)

---

2 Std.

---

---

---

---

SWS/Diff

1 Std. 

1 Std.

1 Std.

1 Std. 

---

---

Informatik (Klasse 7)/Freiwilliges Wahlfach ab Klasse 8

--- --- 1 Std. 1 Std. --- ---

Medienbildung

1 Std.

integriert

integriert

integriert

integriert

integriert