Fakten

Unser Leitbild

Leitgedanken

Unser Profil

Grundschulinformationen

Offene Ganztagesschule

Einzugsbereich

Unsere Lernpartner

Schüleraustausch

Unser Logo

Wegbeschreibung

Geschichte der Realschule

Unsere Namensgeberin

Die Mensa

Bildergalerie

 

 

Impressum

 

 

Die Schule:

Selma-Rosenfeld-Realschule Eppingen

Berliner Ring 22

75031 Eppingen

Tel.: 07262-920600

Fax: 07262-920601

E-Mail:

selma-rosenfeld-realschule@eppingerschulen.de

 

 

Schulleitung:

RRín Silke Döll, Schulleiterin

RKRin Heike Biegel

2. RKR Benjamin Exner, 2. Konrektor

 

 

Datenschutzbeauftragter:

Datenschutzbeauftragter gemäß Art. 37 DS-GVO

datenschutzbeauftragter.Schulen@ssa-hn.kv.bwl.de

 

 

 

 

Von Schülern für Schüler: Dazu hatte sich die Leitung der Selma-Rosenfeld-Realschule entschlossen, als es um die Gestaltung des Schullogos ging. „Unsere Schule ist in erster Linie für unsere Schüler da“, betonte Schulleiter Wolfgang Neumann bei der Präsentation. Deshalb lag der Gedanke nahe, dass Schüler der Kunst-AG unter der Leitung von Conny Kleinloh die Sache selbst in die Hand nehmen. Als professionelle Begleitung kam Julia Klenk, Expertin für grafische Gestaltung bei der Firma Dieffenbacher, ins Spiel – die Realschule und das Unternehmen verbinde eine „sehr lebendige Lernkooperation“.
Atmosphäre Die Spannung in den Zuschauerreihen war groß, als jeder Teilnehmer der Kunst-AG seinen Entwurf vorstellte. Julia Altenbrunn, Christina Contogonyssaki, Rumeysa Kara, Kai Madejski, Kim Alisa Otterbach, Paula Störtzbach und Sascha Wolf hatten monatelang getüfftelt, Skizzen gezeichnet und diese schließlich am Computer mit Hilfe von Julia Klenk in die entsprechende Form gebracht. Gefasst in einen runden Schriftrahmen, sah man Ansichten der Schule. Immer wieder tauchte eine Rose als Symbol für die Namensgeberin Selma Rosenfeld auf. Warme Farben im Schriftzug zeugten von der vorherrschenden Atmosphäre an der Schule. Die Jury bestand aus der Schulleitung und aus Sekretärinnen, die in erster Linie in Briefen mit dem neuen Emblem zu tun haben, sagte Rektor Neumann.

 

 

Das Rennen machte schließlich der Entwurf des 14 Jahre alten Kai Madejski. Er vereint das musische Profil der Schule mit dem der sozialwirksamen Schule. Zwischen geschwungenen Notenlinien schmiegt sich der Schriftzug Selma-Rosenfeld-Realschule. Das S am Anfang ist ein Violinschlüssel, das O von Rosenfeld wird zum Hingucker als rote Rose. „Darauf kam ich, weil es an unserer Schule so viele Bands und Musikgruppen gibt, die sehr beliebt sind“, machte Kai Madejski klar. „Man kann sich hier auf verschiedenen Ebenen kreativ ausleben.“ Die Vorstellung, dass in den kommenden Jahren sein Entwurf als Logo die Schule repräsentiert, macht den Schüler „stolz und glücklich“. Der Kunst-AG blieb er treu und wäre gleich dabei, „wieder an so einem Projekt mitzuarbeiten“.
Sichtbare Tafel Zur Präsentation war auch Dr. Ralph Weber, Personalleiter der Firma Dieffenbacher, gekommen. Er überreichte Schulleiter Neumann eine Tafel mit dem neuen Schullogo. Sie soll für jeden gut sichtbar im Außenbereich montiert werden.
Ralph Weber unterstrich den Gehalt der Kooperation zwischen der Selma-Rosenfeld-Schule und dem Unternehmen. Beide Seiten profitierten davon, denn schließlich rekrutiere Dieffenbacher einen „guten Teil seiner Auszubildenden aus den Reihen der Realschüler“ und fahre in der Regel sehr gut damit.
Die musikalische Umrahmung der Präsentation des neuen Schullogos lag natürlich auch in Hand von Realschülern. Mareike Jastrow, MadleenYulafci und EmeliSandé spielten Klavier, sangen mit viel Elan und gaben alles, um einen festlichen Rahmen zu schaffen.
(von Susanne Walter, mit freundlicher Genehmigung der Kraichgau Stimme vom 16.03.2013, Seite 35)